Konzerte

Projekte


2O17

22.09. - Kalís im alten Pumpwerk

2O:OO  *  Salzburger Straße 12  28219 Bremen  *  >> Infos <<

2O16

Theater

Okt/Nov - Peer Gynt in Klagenfurt

Es war mir eine große Freude, erneut  als Theatermusikerin bei einer Produktion des  Theater Waltzwerk in Klagenfurt dabei zu sein.  Dieses Mal in Koproduktion mit dem Stadttheater Klagenfurt und gegeben wurde der Klassiker "Peer Gynt" von Henrik Ibsen in einer Jugendfassung von Marc van der Velden und Jesper Braestrup Karlsen .

 

Nach der erfolgreichen Premiere folgten 11 weitere ausgebuchte Vorstellungen und der Abschied Mitte November fiel nicht leicht.

Auf eine nächstes Mal!

VIOLET ASTORIA

Schon als Kind spitzte ich begeistert die Ohren, wenn zuhause alte Jazzplatten aufgelegt wurden und der Sound der 3Oer und 4Oer Jahre, die Melodien von Benny Goodman, Count Basie und Duke Ellington sowie die Stimmen von Louis Armstrong und Ella Fitzgerald ertönten.

 

Mit Jan Kaiser an der Trompete, Alex Eckert an der Gitarre und Daniel Stritzke am Kontrabass lasse ich nun selbst diese Musik erklingen.

 

Verbunden in unserer Begeisterung für Swing kommen wir zusammen als die Band *VIOLET ASTORIA* und nehmen das Publikum mit  in eine vergangene Ära.

Eine Zeit, in der Small- und Bigbands die Menschen in den Ballrooms der Jazzmetropolen zum Tanzen brachten. Eine Zeit der Energie und Lebensfreude. 

Kalís

  

Katrin Rumberg  -  Vocal

                                -  Loops

                                -  Percussion

                                -  Guitar

 

Lisa Wulff             -  Double Bass

                                -  E-Bass

                                -  Vocal

                                -  Percussion

Eine ungewöhnliche Besetzung erfordert viel Mut, Kreativität und Experimentierfreude. Davon haben die beiden jungen Musikerinnen reichlich.

 

Zweistimmiger Gesang mit Kontrabass oder akkordischem E-Bassspiel, Vokal Loops, Percussionelemente der besonderen Art oder der schlichte Klang von Stimme und Kontrabass sind nur einige Klangmöglichkeiten, die sich Ihnen in ihrer Besetzung eröffnen.

 

Zu ihrem Album THE WHEEL schreibt Sebastian Gille:

 

"Kalís sind zwei aufstrebende junge Künstlerinnen, die sich hörbar auf das Wesentliche und Schöne in der Musik besinnen. Feinfühlig, zart und Raum lassend spiegelt sich ihre freundschaftliche Verbundenheit zueinander in jedem Ton, jeder Silbe, zu jedem Zeitpunkt in ihrer Musik wieder. Dieses Debüt-Album offenbart die gemeinsame Sehnsucht und Suche nach klanglicher Schönheit und Harmonie."